“Lösungen aus dem Unbewussten – Systemische Rechtsberatung, was ist das?”

© Adrienne Meister

Systemische Rechtsberatung

Die Systemische Rechtsberatung sucht mit Hilfe Juristischer Aufstellungen für den ganz konkreten und individuellen Einzelfall eine nachhaltige Lösung. Juristische Aufstellungen sind eine Weiterentwicklung Systemischer Aufstellungen, speziell für die Lösung juristischer Probleme. Das Ergebnis nutzen wir dann juristisch, sei es in einem Ehevertrag oder Testament, sei es in einem Gerichtsverfahren, sei es zur Streitvermeidung, sei es zur Lösung von Streitigkeiten.

Das Recht ist eine große Errungenschaft unserer Zeit. Es ist nicht Selbstzweck. Es dient uns. Es dient uns Menschen, Streitigkeiten und komplizierte Zusammenhänge gewaltfrei zu lösen. Diesen Rahmen müssen wir achten und dieser Rahmen ermöglicht uns, unsere ganz individuelle Lösung auf eine verlässliche Grundlage zu stellen.

Grundlage der Systemischen Rechtsberatung ist die Überzeugung, dass die Lösung für jedes Problem in den Menschen selbst liegt und zwar bereits vorhanden in ihrem Unterbewusstsein. Mit Hilfe dieser modernen psychologischen Methode werden praktikable Lösungen in kurzer Zeit sichtbar gemacht, aus dem Unbewussten in das Bewusstsein gehoben. Diese Lösungen werden dann juristisch verwendet.

Es ist nicht erforderlich, dass hierbei alle am Streit Beteiligten anwesend sind. Diese Methode ist also auch anwendbar, wenn nur eine Partei an einer ganzheitlichen Lösung interessiert ist, die andere Partei diese aber ablehnt.

Kooperation

Im Rahmen der Systemischen Rechtsberatung arbeite ich zusammen mit Bettina Edenhuber, die 13 Jahre als Rechtsanwältin tätig war und seit 2010 Heilpraktikerin mit Schwerpunkt Systemische Aufstellungen ist.

Als Rechtsanwältinnen haben wir festgestellt, dass rein juristische Lösungen oft für die ganz spezielle Situation unserer Mandanten keine wirklich zufriedenstellend Lösungen bringen.

Als ausgebildete Mediatorin hat Bettina Edenhuber immer wieder die Erfahrung gemacht, dass im Rahmen einer Mediation die entscheidenden "Durchbrüche" dann erfolgt sind, wenn sie Methoden der Systemischen Aufstellungsarbeit eingesetzt hat. Ursache hierfür ist, dass bei Aufstellungen vorrangig auf die tiefer liegenden Gefühle, Bedürfnisse und sog. "Verstrickungen" eingegangen werden kann, die oft die eigentliche Ursache von juristischen Konflikten bilden.

Wie wir bereits in vielen praktischen Fällen erfahren konnten, ergänzt sich die klare, strukturierte Ordnung der juristischen Arbeit mit der weitestgehend intuitiven und ganzheitlichen Arbeitsweise bei Aufstellungen zu einem optimalen Lösungsweg.

Mögliche Anwendungsgebiete

  • Erstellung von Eheverträgen, gerade auch bei intakter Ehe
  • Scheidungsbegleitung (Unterhalt, Zugewinn, Vermögensauseinandersetzung etc.)
  • Sorgerechts- und Umgangsregelungen
  • Erstellung von Testamenten
  • Lebzeitige Nachfolgeregelungen
  • Erbauseinandersetzungen uvm.

Ablauf der Systemischen Rechtsberatung

  • In einem Termin arbeite ich mit Ihnen zunächst die juristisch relevanten und zu regelnden Themen heraus und führe eine juristische Vorprüfung durch
  • Wenn in Ihrem Fall eine Aufstellung sinnvoll erscheint, legen wir gemeinsam mit Bettina Edenhuber die aufzustellenden Punkte fest
  • In einer Aufstellung, bei der auch ich anwesend bin, suchen wir nach den Ursachen der Probleme, ihren Lösungen und Wegweiser für das weitere juristische Vorgehen
  • Das Ergebnis der Aufstellung setzte ich dann juristisch um